Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 99 Prozent. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. September 2015, 17:22

RC Fahrlicht aus ein Servo

Achso vorweg was mir grade zum Schluss einfällt warum das ganze, Empfänger geben nur Pulssignale aus den hätten wir eine blinkled und wir brauchen Dauerstrom und die Kaufsachen sind mir zu teuer.
Kostetenpunkt bis jetzt 4,99euro der Servo beim großen C und 2 Wiederstände je 10Cent.


Heute bauen wir uns ein RC Fahrlicht aus ein Standart Servo.
Mein Versuchsobjekt ist bei mir ein Modelcraft MC-410.


Erst mal machen wir eine Funktion Überprüfung ob auch alles geht, das heißt den Servo im Empfänger und testen.





Wenn ihr das gemacht habt, seht der Servo schon in der neutral Stellung, wenn ihr gas/bremse oder rechts/links bei der Lenkung los läst.

Erst den Servo vom Empfänger nehmen und den Akku und funke ausmachen macht ihr das andersrum, verstellt sich der Servo wieder.
Zwecks Fail-safe und so.


So jetzt heißt es Servo auseinander bauen.
Zuerst den blöden Aufkleber durchtrennen.





Den die schrauben von unten lösen.





Bodenplatte abnehmen.





Zwischenring abnehmen.





Deckel und Zahnräder rausnehmen.





Die zwei schrauben von oben lösen.





Die schraube in drin.





Jetzt nicht einfach dran ziehen und hoffen es geht schon so.
Bitte erst beim Potentiometer (Poti) von oben leicht drücken.







Nachdem wir den Servo auseinander gebaut haben, eine kurze Überprüfung ob noch alles Ok ist.
Und dabei den Nullpunkt vom Servo neu einstellen, wenn ihr die funke anmacht läuft bestimmt der Motor.
Also, solange hin und her drehen bis sich der Motor nicht mehr dreht.





Soweit so gut den jetzt kommt die Elektronik.
Jetzt brauchen wir ein Multimessgerät.

Das Messgerät auf Ohm stellen.
Sollte euer gerät null bzw. 1 anzeigen, eine stufe höher stellen.





Jetzt müssen wir dem Potentiometer messen.
Einmal das Messgerät an der Mitte und links ranhalten.

Sind fast 3kilo Ohm.





Rechts 2kilo Ohm.




Jetzt haben wir links 3Kilo Ohm und rechts 2Kilo Ohm also die goldene Mitte 2,5Kilo Ohm.

Da wir jetzt unsere werte haben können wir den Poti wegnehmen, entweder auslöten oder Zack abschneiden oder heißt es abkneifen.

Egal muss weg.

Der Poti ist zwar weg aber, den müssen wir jetzt ersetzten warum das Ganze.

Weil sonst sich der Poti verstellt und die werte weg sind, mache kleben den auch fest.
(Ich persönlich werde es wohl mit zwei kleine Poti machen und den festkleben. Dazu am Schluss mehr.


Jetzt muss man 2 widerstände nehmen und von der Mitte jeweils ein Widerstand nach rechts und links anlöten, ich selber habe 2 Widerstände mit den wert 3,3Kilo Ohm genommen (hatte auch keine mehr mit den wert 2,5Kilo Ohm.)











Nachdem wir die widerstände angelötet haben Hab ich nochmals eine kurze Funktion Überprüfung gemacht.

Der Motor lief musste kurz die Trimmung an der funke einstellen damit er stehe bleibt.

Motor ablöten.





Multimessgerät anschlissen und auf Gleichstrom 20volt stellen.

Nullpunkt 0,00 Volt





Bremse - 6,58volt.





Gas 6,59volt





Led´s anschlissen
Schaltplan.

Beim Schaltplan sieht man das eine led verkehrt rum drin ist das ist richtig so.

Den wenn wir Gas geben kommen plus 6,58volt, wenn wir bremsen kommen minus 6,58volt also genau verkehrt rum.






Und zum Schluss zwei Videos, Theorie und Praxis.

Am Ende des Video Hab ich mal an der Trimmung gespielt.

Vorschau als Link, im neuen Fenster(Theorie ).

Vorschau als Link, im neuen Fenster(Praxis).


So Abschluss in der Praxis sieht man da ich die Trimmung neu einstellen musste das die weiße led immer an ist deswegen werde ich wohl zwei Poti nehmen anstelle der widerstände.

Ps. Bin nur ein Hobbybastler und kein Fachmann.

Getestet am HPI Baja und ein HPI Selbstbau (Pulse, savage flux) der ein Q-Base Regler drin hat.